Amstetten

Erfahrene Frau

grossenberger.jpg

Eva Grossenberger

 

Eva ist eine tüchtige Frau im Ehrenamt: Einerseits als langjährige Pfadfinderin (Grünungsmitglied in Neuhofen) und nunmehriges Gildemitglied. Zahlreiche Pfadistunden sowie Pfadilager stehen seit ca. 30 Jahren am Programm, wo Eva tatkräftig mithilft.

Zum anderen ist Eva aktiv in der Gruppe „Gemeinsam fürNeuhofen“ tätig. Dieser Verein hat sich 2015 – 2017  um die Flüchtlingsfamilien in Neuhofen gekümmert und in der Zeit des Lockdown Botendienste für ältere Menschen erbracht.

Eva gilt für den Verein als Drehscheibe, sie ist immer mit Tat und Kraft zur Hand.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Renate_Braunshofer.JPG

Renate Braunshofer 

Unsere Kandidatin hat sich schon in ihrer Jugend  für ihren tatkräftigen Einsatz im Ehrenamt ausgezeichnet. Früh übernahm sie Verantwortung und leitete über einige Jahre hinweg die Landjugendgruppe auf Orts- und auch auf Bezirksebene. Viele Projekte wurden dabei umgesetzt und glänzen mit Nachhaltigkeit. Seit 2015 setzt sie sich als Jugendgemeinderätin ein, dass Ideen und Anliegen junger Mädchen und Burschen gehört und verantwortungsvoll vertreten werden. Mit ihrem Ehrgeiz und ihrer Kreativität bringt sie auch schon seit einigen Jahren viel Schwung in das Pfarrleben als Vorstandsmitglied im Pfarrgemeinderat. Bei der alljährlichen Organisation der Friedenslichtaktion in der Pfarre, bei der der Spendenbetrag einem karitativen Zweck zu Gute kommt, ist sie die treibende Kraft dahinter. In ihrer Freizeit unterstützt sie auch den ÖAAB als Funktionärin sowie die Musik als begeisterte Marketenderin.

Unsere Kandidatin – ein Energiebündel durch und durch und wertvoll für unsere gesellschaftliche Zukunft.

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Baden

Erfahrene Frau

Baden-Seiler_1.png

Nicole Seiler

Ernährungswissenschaftlerin und Leiterin der Flotte Lotte Kochwerkstatt - Menschen, die gutes Essen und gemeinsame Aktivität lieben, sind in der Flotten Lotte gern gesehene Gäste. Kreative und ungewöhnliche Rezepte werden genauso gekocht wie österreichische Spezialitäten oder schnelle Alltagsgerichte.

Und weil Kochen und Genießen einfach zusammengehören, wird nach der Aktivität in der Küche im gemütlichen Ambiente des Essraumes gemeinsam genossen.
Die Flotte Lotte Philosophie vereint die Freude am Kochen mit dem Wissen um die Lebensmittel, die dabei zur Verwendung kommen. Nicole Seiler und ihr Team kennen die Wirkung, die jedes Lebensmittel auf uns hat.

Bisherige ehrenamtliche Tätigkeiten:
Elternvertreter in jeder Schulstufe

Rotes Kreuz Baden – Sanitäter, Erste Hilfe-Beauftragte, Leitung des Jugendrotkreuzes

Pfadfindergruppe Baden – Schriftführerin, Hüttenvermietung

Diakonie – Flüchtlingshilfe, Flohmarkt, gemeinsam Kochen

Building Bridges – kulinarische Zusammenkünfte von Geflüchteten und Österreichern

Stadtmarketing Baden – Schriftführerin, Redaktionsmitglied Baden Passion, Organisation „Baden tischt auf“ und „Advent am Theaterplatz“

No Problem Baden – Schriftführerin, No Problem-Veranstaltungen

 

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Patrizia_Wolkerstorfer.jpg

Patrizia Wolkerstorfer 

Unsere Kandidatin ist ein wahres Energiebündel und steht für ein junges, dynamisch und professionelles politisches Engagement.

Was mich so erfolgreich macht?

Die Leidenschaft an der Politik, die Begeisterung an meinem Studium, der Spaß an meinem Job, die Freude an meinen Hobbys und die Liebe zu meiner Familie und zu meinen Freunden. 

Neben meinem Masterstudium der Organisations- und Personalentwicklung arbeite ich Vollzeit in der Personalentwicklung. Der perfekte Ausgleich zwischen Studium und Arbeit ist für mich die Politik. Seit über 5 Jahren engagiere ich mich in der JVP Baden, zusätzlich im Bezirk als Pressesprecherin, seit November 2019 als Obfrau für den Bildungsausschuss im Land und seit März 2020, darf ich als jüngstes Gemeinderatsmitglied die Jugendlichen in der Stadt Baden vertreten. Die benötigte Energie und den Antrieb zur Umsetzung meiner Projekte, schöpfe ich aus der Zeit mit meiner Familie und Freunden, die mich bei alle meinen Ideen unterstützen. Außerdem verbringe ich gerne meine freie Zeit gerne mit der Betreuung von Kindern, mit Tanzen oder mit dem Tennis spielen mit dem besten Trainer, dem Opa :)

Genau diese vielfältigen Interessen und die Freude an jeder einzelnen Aktivität macht mich zu einem zufriedenen, ausgeglichenen Menschen, denn: „Nur wer bereit ist eine Sache mit Leidenschaft zu verfolgen, hat Erfolg.“ 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Bruck

Erfahrene Frau

Stolzer.PNG

Monika Stolzer

Founder des Start-ups MIHESA™ MNS-Imprägnier-u. Desinfektionsspray - mit dieser Neuerfindung ist es möglich nun auch SICH SELBST vor Corona- und Grippeviren sowie Bakterien zu schützen. Um uns vor einer weiteren Ausbreitung von Corona zu schützen habe ich mihesa.com gegründet.

Es liegt mir am Herzen das wir alle gesund bleiben. Mit dieser einfachen Methode ist dies möglich.

 

Weiters bin ich Inhaberin der Boutique MO Line in 2320 Schwechat, Hauptplatz 17. Nach vielen Jahren mit Mode Stolzer in Eisenstadt bin ich vor 2 Jahren in meine Heimatstadt Schwechat übersiedelt und nun am neuen Standort meine Kundinnen in den Gr. 34-56 beraten und verwöhnen zu dürfen. Ebenso führe ich Anlass- u. Ballmode.

Mein Motto: GUT BERATEN MIT HERZ UND STYLE!

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Foto_Victoria1.jpg

Victoria Gottschuly-Grassl 

Victoria Gottschuly-Grassl ist eine Jungwinzerin aus Höflein, die eigenen Weinbaugebiete erstrecken sich über Carnuntum.

Besonders erfüllt sie ihre Arbeit im Familienbetrieb mit Weingärten und Landwirtschaft. Sie hat schon sehr früh ihre Liebe zum Heurigen erkannt und geht diesem Job bis heute sehr erfolgreich nach.  

Die hauseigenen Duroc Freilandschweine, Freilandhühner und Bienen geben ihr besonders viel Kraft und Energie, der

Einklang mit der Natur steht bei ihr an oberster Stelle.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Gänserndorf

Junge Frau

Gaenserndorf_Jung.jpg

Verena Pelikan

Foodbloggerin – Gründerin von „Sweets & Lifestyle“, Gründerin vom „SchlossStudio“ - Koch-, Foto- und Seminar-Studio, Jungunternehmerin, Wirtschaftsbund Mitglied.

Verena Pelikan hat 2012 ihren persönlichen Foodblog gelauncht. Binnen weniger Jahre etablierte sich die Webseite, die anfangs nur ein Hobby gewesen ist, zum reichweitenstärksten deutschsprachigen Foodblog (bis zu 1,2 Mio. Seitenaufrufe/Monat).

Die LeserInnen von „Sweets & Lifestyle®“ schätzten den Blog von Anfang an für seine ausführlich beschriebenen, gelingsicheren saisonalen Rezepte und

der ansprechenden Fotos.  Mit seinem breiten Rezeptthemen-Spektrum spricht Sweets & Lifestyle® sowohl koch- und backbegeisterte Frauen als auch jede und jeden an, der sich für Kulinarik interessiert. Ein großer Schwerpunkt der Webseite liegt auf Tipps und Tricks, sodass Leserinnen und Leser wertvolle Tipps zu jedem Rezept und Abwandlungsmöglichkeiten zu Rezepten sowie Alternativen zu Lebensmitteln erhalten.

Verena Pelikans Kunden schätzen ihre Kreativität als Rezeptentwicklerin und ihr Können als Foodstylistin und Foodfotografin für Printmedien, Onlinemagazine, Film und Werbung. Ihr Spezialgebiet in der Kommunikation ist die Online-Kommunikation, insbesondere SEO-Optimierung und Social Media Marketing.

Um den Anforderungen ihrer Kunden gerecht zu werden, hat Verena Pelikan Anfang 2020 das SchlossStudio – ihr Koch-, Foto- und Seminarstudio im Schloss Coburg zu Ebenthal bezogen.

Verena Pelikan ist nun Eigentümerin und Geschäftsführerin ihrer Werbeagentur, Unternehmensberaterin mit dem Schwerpunkt auf Marketing und Vertrieb und Inhaberin vom SchlossStudio – ihrem Koch- Foto- und Seminarstudio im Schloss Coburg zu Ebenthal. 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Gmünd

Junge Frau

Katrin_Rauch.jpg

Katrin Rauch 

Meine „kleine" Erfolgsgeschichte begann am 01. August 2016 als ich mir, gemeinsam mit meinem Mann Stefan Rauch, den Traum vom eigenen Supermarkt erfüllte und selbständige Franchise-Partnerin bei Unimarkt wurde.

Ursprünglich bin ich gebürtige Oberösterreicherin, die für ihren Traum die Zelte dort abgebrochen hat, um in Weitra den Unimarkt Standort zu übernehmen.

Mittlerweile bin ich ein Teil des schönen Waldviertels geworden und darf es meine Heimat nennen.

Ich habe 2007 an der HAK Freistadt meine Matura abgeschlossen. Danach habe ich zehn Jahre in einem internationalen Handelshaus gearbeitet und dort die Verträge für Lebensmittel­ und Futtermittel- Großverschiffungen abgewickelt.

Ja, ich bin Quereinsteigerin! Rückwirkend betrachtet war das nie ein Nachteil, sondern mein Bonus und Garant für Innovation und Fortschritt.

Mit Stolz führe ich ein Team aus zehn kompetenten, verlässlichen, gut ausgebildeten und herzlichen Mitarbeiterinnen. Auch die Lehrlingsausbildung liegt mir sehr am Herzen. Es ist mir ein Anliegen, jungen Leuten die Chance zu geben einen Lehrberuf zu erlernen, Spaß an der Arbeit zu empfinden und persönlich zu wachsen. Ich weiß, dass meine Mitarbeiterinnen der Schlüssel zum Erfolg sind, daher bilde ich mich im Bereich der Mitarbeiterführung laufend weiter.

In den letzten vier Jahren habe ich mich privat und geschäftlich in Weitra etabliert, stark vernetzt und, gemeinsam mit meinem Mann, ein regionales „Shop-in-Shop System" entwickelt. Neben dem Standartsortiment bieten wir ein riesiges Sortiment an regionalen und überregionalen Lebensmitteln an. Das Voll- bzw. Standartsortiment vereint sich somit mit der Qualität der Region und erfüllt Kundenwünsche schnell und gezielt und das erlaubt uns eine unbestrittene Position als  privater, regionaler Nahversorger.

Unser Leitspruch zum Thema regionale Lebensmitteln: ,,Wir wissen's wo's herkommt!".

Der österreichische Franchiseverband (ÖFV) hat mir/uns 2018 den Award für den besten Franchisepartner-Newcomer verliehen. In Österreich gibt es ca. 400 Franchisesysteme gegen die wir uns, aufgrund der starken Umsatzentwicklung und der innovativen Performance, durchgesetzt haben.

Das Genussland Oberösterreich hat mich/uns 2019 und 2020 zum Handelspartner in der Kategorie Gold ausgezeichnet.

Seit Beginn der Selbständigkeit im August 2016 bis heute konnte der Bruttoumsatz jährlich um ca. 10 Prozent gesteigert werden.

Im Vergleich dazu liegt die jährliche Umsatzsteigerung im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel zwischen 2 und 4 Prozent.

Diesen kurzen Einblick in meine „kleine" Erfolgsgeschichte möchte ich mit einem Zitat, das mich seit Beginn der Selbständigkeit begleitet und den Grundstein meines Erfolges ausmacht, abschließen:

,,Erfolg hat drei Buchstaben: TUN!"

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Hollabrunn

Erfahrene Frau

filz.jpg

Marion Aigner-Filz

Vor siebenundzwanzig Jahren hatte ich den Mut als erste Frau im Bezirk Hollabrunn auf Bio Landwirtschaft umzustellen. Damals waren ab Hof Verkauf und Direktvermarktung noch etwas Besonderes und ich zeigte große Risikobereitschaft mit dem Neubau meines Hofes und des neuen Hofladens. 2018 habe ich dann den gesamten Hof dank der Hilfe eines Finanzierungsprojektes mit meinen Kunden auf Sonnenenergie umgerüstet. Mit meinen mittlerweile acht Mitarbeiterinnen, alles Frauen aus der Umgebung, baue ich qualitativ hochwertigstes Bio Gemüse, Raritäten, alte Sorten und in kleiner Menge Bio Himbeeren und Erdbeeren in Demeter Qualität von Hand an, wir ernten alles manuell, und meine geliebten Hühner bekommen hofeigenes Biofutter und ganz viel Salat und Gemüse.

Als alleinerziehende Mutter von zwei schulpflichtigen Töchtern dauert mein Arbeitstag vierzehn Stunden und das sieben Tage die Woche. Als Biobäuerin in kleinststrukturierter Bio Landwirtschaft, als Mutter und Unternehmerin bin ich ein Ansporn für viele andere Bäuerinnen und Bauern geworden. Ich engagiere mich für den Umweltschutz, zeige meinen Hof Interessierten in Betriebsführungen, und habe durch Öffentlichkeitsarbeit in Zeitschriften, Fernsehen und Radio  meinen Hof und meine Gedanken zur gesunden Ernährung, zu Umwelt und zum ganzheitlichen Zusammenleben von Natur und Mensch vielen Menschen vorstellen dürfen. Die Freude und Dankbarkeit meiner Kunden im Hofladen und am Kutschermarkt in Wien wo ich jeden Samstag stehe ist riesig. Heute begleiten mich meine Töchter manchmal auf den Markt, so wie ich meine Mutter, die übrigens mit ihren 89 Jahren noch Apfelkuchen bäckt und Zwiebel und Knoblauch händisch putzt, begleitet habe.

Ich habe meine Entscheidung für die Bio Landwirtschaft und für meine Selbständigkeit nie bereut, und ich bin überaus glücklich und dankbar, dass ich den Hof von meinen Eltern übernehmen durfte und zu dem Biohof zum grünen Baum entwickeln durfte so wie er heute dasteht.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Nicole_Schmid.jpg

Nicole Schmid-Gaus

Sie ist in mehreren Vereinen und Institutionen ehrenamtlich sehr engagiert.

In der Dorfgemeinschaft, Pfarrgemeinde und der Gemeinde bringt sie sich aktiv ein und hat 2020 auch für den Gemeinderat kandidiert.

Auch in der Landjugend, beim Nöaab und der JVP Hollabrunn ist sie mit Engagement und Begeisterung dabei.

Beruflich arbeitet Nicole im NÖ Hilfswerk als Pflegehelferin, da sie eine Person ist, die gerne anderen Leuten hilft und Freude schenkt.

Somit leistet Nicole tagtäglich einen Beitrag für unsere Gesellschaft und setzt sich nebenbei noch in ihrer Freizeit für die Allgemeinheit in ihrer Gemeinde bzw. Bezirk ein.

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Horn

Erfahrene Frau

gschwandtner.jpg

Carmen Gschwandtner

Musik begleitet mich schon mein Leben lang. Bereits ab meinem 12. Lebensjahr spielte ich in verschiedenen Ensembles und im städtischen Musikverein, bildete mich musikalisch weiter, bis ich mit 18 beschloss mein Hobby zum Beruf zu machen. An der Universität für Musik und darstellende Kunst studierte ich Instrumentalpädagogik Klarinette und Musikerziehung. Neben meinem Studium begann ich bereits mein Wissen und meine Begeisterung für Musik an Kinder, Jugendliche und Erwachsene weiterzugeben, einerseits durch meine Arbeit an der Musikschule Horn und andererseits durch meine ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Stadtmusikkapelle Horn als Jugendreferentin, Kapellmeisterin und Kapellmeister Stellvertreterin. Die Gründung des Junior Blasorchesters Horn erfolgte 2005, welches ich viele Jahre leitete und organisierte und bis heute mit unterstütze. Als Bezirksjugendreferentin der BAG Horn/Waidhofen initiierte ich Musikwochen, Seminare und Kindermusikcamps, bei denen die Vernetzung von Musikvereinen im Vordergrund stand.

Mein Engagement das kulturelle Leben in der Region mitzugestalten ist für mich bis heute ein zentraler Aspekt.

Zu meiner musikalisch-künstlerischen Haupttätigkeit zählt das 2006 gegründete Klarinettenquartett Mocatheca (www.mocatheca.at), welches 2016 mit dem NÖ Kulturpreis in der Sparte Musik ausgezeichnet wurde.

Neben CD-Produktionen und Konzerten im In- und Ausland widmen wir uns mit unserem interaktiven Musiktheater auch der Musikvermittlung für Kinder.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Magdalena_Pind.jpg

Magdalena Pind

Für sie steht Freiwilligkeit und Hilfsbereitschaft an vorderer Stelle.

In ihrer Freizeit erledigt sie ehrenamtliche Tätigkeiten, wirkt mit in Sportvereinen und in der Landjugend.

Magdalena engagiert sich in der Vereinskultur und ist begeisterte RK Mitarbeiterin ,Trainerin und Gruppenkommandantin.

Sie ist sichere Einsatzfahrerin und Führungskräfteausbildnerin.

Sie ist unentbehrlich für die Gemeinschaft Ihres Heimatortes und des Bezirkes.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Korneuburg

Erfahrene Frau

Sonja-mit-Oel-1504x2402-1.jpg

Sonja Bergler

Wir stehen der Industrialisierung der Landwirtschaft und der Globalisierung kritisch gegenüber. Ständige Verfügbarkeit aller Lebensmittel über das ganz Jahr hinweg widerspricht dem natürlichen Jahreszeiten- und Lebenszyklus.Deswegen gehen wir einen anderen Weg.

Bei uns gibt es nur saisonale Produkte, wie zum Beispiel Paradeiser nur im Sommer und Orangen nur im Winter.

Wir bemühen uns, möglichst viele Produkte aus Landwirtschaftsbetrieben aus der unmittelbaren Umgebung von Bisamberg/Korneuburg zu beziehen. Je kürzer die Transportwege, desto besser.

Einiges an Gemüse und verarbeiteten Gemüseprodukten stammt direkt aus Bisamberg, Erdäpfel aus Tresdorf, Öl und Honig aus Hagenbrunn, Getreideprodukte aus Enzersfeld und pasteurisierte Milch aus Oberrohrbach

Lebensmittel (=Mittel zum Leben) kommen bei uns aus kleinbäuerlicher Struktur. Viele unserer Bauern sind Biobauern der ersten Stunde und haben sich zu kleinen Verbänden zusammengeschlossen, um ihre Produkte gemeinsam zu vermarkten.

Hier wird Gemeinschaft großgeschrieben.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Krems

Erfahrene Frau

Wagnsonner.png

Christine Wagnsonner

 

Christine Wagnsonner wurde am 15. Mai 1951 geboren, sie ist verheiratet und hat 4 Kinder sowie 7 Enkelkinder.

Im Februar 1979 gründetet sie die Ortsgruppe Strass, wo Sie bis 2005 als Obfrau tätig war.

Sie war von 1983 bis April 2010 im Gemeinderat, ab 200 als geschäftsführende Gemeinderätin für die Schulen, Kindergarten sowie für das Behindertenheim in Mühlbach zuständig. Sie setzte sich immer persönlich für die Anliegen der Gemeinde ein und arbeitete organisatorisch und tatkräftig mit.

Christine Wagnsonner war und ist ehrenamtlich in den Vereinen der Gemeinde Straß sehr aktiv:

Katholische Jugend, Jungen ÖVP und LFW

30 Jahre bei der Volkstanzgruppe Strass

Im Landesbeirat des LFW

Lektorin & Kommunionsspenderin

Seit 2002 aktives Mitglied der Parkinson Selbsthilfegruppe

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Diana_Mueller.jpg

Diana Müller

Diana Müller ist im elterlichen Weinbau tätig.

In ihren Zuständigkeitsbereich fallen:

Export & Verkauf im Inland

Qualitätsmanagement & Keller Kunden- & Lieferantenbetreuung

Heuriger

 

Bereits in der Höheren Bundeslehranstalt für Wein-Und Obstbau war sie Schulsprecherin und in der Bundesschülervertretung aktiv. Sie wurde auf Grund ihrer ausgezeichneten Fähigkeiten 2019 zur Landesweinkönigin und 2020 zur Bundesweinkönigin ernannt. Während ihres Studiums an der FH Krems hat sie ein Auslandssemester in Chile und ein Praktikum in München absolviert. Zusätzlich ist sie amtlich geprüfte Kosterin.

Neben ihrer beruflichen Tätigkeit ist sie bei der freiwilligen Feuerwehr Krustetten aktives und engagiertes Mitglied und ist als Oberlöschmeisterin Teil des Kommandos.

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Lilienfeld

Erfahrene Frau

Charlotte_Sengthaler.jpg

Charlotte Sengthaler

Jungunternehmerin nach erfülltem Arbeitsleben!

35 Jahre lang habe ich in Österreich (Innsbruck, Wien, Hainfeld) meine PR-Agentur mit 20 MA geführt, die unter anderem das MINI MED Studium aufbaute, den Österr. Vorsorgepreis (NÖ) oder den EUFEP-Kongress.

Mit 60 habe ich mich neu orientiert. Da ich keine Kinder und damit auch keine Enkelkinder habe, gründete ich vor zwei Jahren mein eigenes Handels- und Importunternehmen. Es ist mir gelungen, die Österr. Generalvertretung für die führende asiatische Ayurveda-Wellnessmarke SPA CEYLON zu bekommen, die ich bei meinen vielen Reisen auf meine Lieblingsinsel Sri Lanka kennenlernte.

Als komplette Quereinsteigerin in der Branche vertreibe ich heute die phantastischen Naturkosmetik-Produkte aus Sri Lanka über Reformhäuser (martin reformstark, prokopp, gewußt wie),  den webshop spa-ceylon.at und amazon. 

Jetzt steht die nächste Herausforderung an: der deutsche Markt!

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Sarah_Schweiger.jpg

Sarah Schweiger 

Stark im Ehrenamt, Feuerwehrfrau, Freiwilligenarbeit, Frau in Politik, Jugendförderung in der Feuerwehr

Mein Name ist Sarah Schweiger, bin 20 Jahre und ich besuche derzeit noch den Aufbaulehrgang für Soziales an der HLW in St.Pölten, wo ich mich derzeit mitten in der Matura-Phase befinde. Zuvor absolvierte ich die Fachschule für Wirtschaftliche Berufe, dort habe ich mit der Lehre als Bürokauffrau und Restaurantkauffrau abgeschlossen. Eines meiner liebsten Hobbys ist die Arbeit in der freiwilligen Feuerwehr, wo ich heuer schon seit 10 Jahren Mitglied bin!  Davon war ich 5 Jahre bei der Jugendfeuerwehr, jetzt bin ich selbst Jugendbetreuerin und liebe es unserer Jugend die Feuerwehrarbeit näher zu bringen. Die junge Generation ist ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft, welche wir fördern sollten, nicht nur bei der Feuerwehr. Meine Freude anderen zu Helfen bringe ich auch im Kampf gegen das Coronavirus ein, indem ich bei der Teststraße in St.Aegyd mithelfe. In diesen Zeiten zeigte es mir besonders, was Zusammenhalten heißt. In Zukunft möchte ich an der Universität in Wien Politikwissenschaften studieren, da mich diese Branche sehr interessiert und ich mich diesbezüglich weiterbilden möchte. Halten wir zusammen -besonders wir Frauen!

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Melk

Erfahrene Frau

Melk__-_Strasshofer.jpg

Elfriede Straßhofer

Stark im Ehrenamt, Frau in der Politik

Sie ist seit ihrer Jugend Mitglied der ÖVP, war über viele Jahre Mitglied der Landespartei, in vielen weiteren Parteigremien, wie Bezirksparteien, Ortsparteien und von Anbeginn sehr engagiert und verankert bei den ÖVP-Frauen/Wir Niederösterreicherinnen – Gründerin einiger Ortsstellen in den Bezirken Melk und Krems.

Seit 20 Jahren ist sie Landesleiterin in NÖ des Vereins Hilfe im eigenen Land und seit 8 Jahren Bundesleiterin des Vereines.

Durch ihre jahrzehntelange Vernetzung hat sie mit diversen Organisationen immer wieder die Möglichkeit, Spendengelder für schwerst vom Schicksal getroffene Familien zu lukrieren, betreut diese mit enormer Herzlichkeit und Menschlichkeit und versucht, zumindest das finanzielle Leid etwas zu minimieren. Sie findet immer wieder Spender, die für schwer kranke oder verwaiste Kinder eine Patenschaft übernehmen und organisiert für vom Schicksal geplagte Minderjährige Stipendien. Organisiert regelmäßig Benefizveranstaltungen für den Verein.

Die uneigennützige Bereitschaft, sich für den Verein in besonderer Weise einzusetzen, ist ihr tägliches Motto.

„Ein Herz für Menschen, die unsere Hilfe brauchen.“

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Kerstin_Mautner_1.docx.jpg

Kerstin Mautner 

Sie ist seit Juni 2018 als ehrenamtliche Betreuerin beim JRK St. Leonhard am Forst/Ruprechtshofen tätig und im September 2019 wurde sie ehrenamtliche Leiterin der Jugendgruppe. Kerstin Mautner war als Kind Mitglied der Jugendgruppe, welche sich aber leider auflöste. Ein neues Team  von Betreuern begann im September 2018 die Jugendgruppe wieder zu beleben.

Nach einer Vorstellung in der VSRuprechtshofen fanden sich sehr viele am Thema Erste Hilfe interessierte Kinder. Auch der soziale Aspekt sowie die Freizeitgestaltung mit verschiedenen Altersgruppen kommt ein hoher Stellenwert zu.

Gemeinsam mit den Kindern wurde ein Name erarbeitet "Die roten Kängurus" und ein Logo entworfen. Seit dem wächst  die Jugendgruppe, sodass diese bereits 16 Kinder und ein Team von vier Betreuern, der Jugendgruppenleiterin sowie der Fachbereichsleiterin Nadine Heindl umfasst.

Kerstin Mautner setzt sich mit vollen Engagement ein um die Jugendgruppe bekannter zu machen und strebt viele Kooperationen mit verschiedenen Vereinen an! Neben ihrer ehrenamtlichen Arbeit beim Jugendrotkreuz arbeitet sie als diplomierte Elementarpädagogin.

Dieses pädagogische Wissen bereichert die Jugendgruppengestaltung!

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Mödling

Erfahrene Frau

Moedling_Dechant.jpg

Elisabeth Dechant

Sie wurde 1940 in Wien geboren, wuchs wohlbehütet auf, maturierte in Wien, aufgrund ihrerer Kenntnisse durch eine Nachmatura im November 1958 in Betriebskunde, war Elisabeth Dechant sehr bewandert in Scheck- und Wechselrecht. Dieses Wissen ebnete ihr den Weg in die Creditanstalt Josefstadt, wo sie auch ihren zukünftigen Ehemann kennenlernte, den sie im Mai 1968 heiratet. 

Elisabeth Dechant und ihr Mann adoptierten zwei Söhne, im Babyalter. Die Aufgaben teilten sich die beiden auf, Elisabeth entschied sich bis 1979 als Hausfrau zuhause zu bleiben.

Danach begann sie als Prokuristin in einem Textilunternehmen bis zu ihrer Pensionierung 1996 zu arbeiten.

In diese Zeit fällt ihr Engagemnet für die Politik. 

Sie ist seit 1977 Mitglied der ÖVP Frauen, war Gemeinderätin und Ortsgruppenleiterin für ungefähr 20 Jahre. Bisweilen ist sie wiederholt Vorsitzende des Vorstandes der Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen, unlängst wurde sie zur Finanzreferentin und somit in den Vorstand des Seniorenbundes gewählt. 

Sie war 16 Jahre lang der "non playing Captain" der damaligen Jugendblasmusik und begann in dieser Zeit auch ihre Arbeit im Hilfswerk, zuerst als Stellvertreterin und dann als Vorsitzende für insgesamt 27 Jahre. 

Sie leistete großartige Beiträge zur Gesellschaft im Ehrenamt, wie zum Beispiel Wiederaufbauhilfe in Bosnien, das sie in den 90er Jahren zweimal besuchte. 

Elisabeth Dechant: "Ich habe immer erklärt, zu meinem 80. Geburtstag kaufe ich mir einen Sportwagen und einen riesigen Hut. Meine Kinder meinten dazu: den Hut und den Kran – zum Aussteigen- schenken wir Dir. Und so kam es, dass ich zumindest den Hut schon erhalten habe, natürlich mit dem Hinweis: das Auto kaufst Du Dir selber. Da ich aber mein derzeitiges Auto sehr liebe, ersparen sich die Kinder wenigstens den Kran!" 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Christiane_Distl.jpg

Christiane Distl

Absolventin der Weinbauschule Krems mit Ausgezeichneten Erfolg. Für die Schule bei der Weineuropameisterschaft in Belgien dabei gewesen und Platz 3 erzielt. Weiters habe ich den Jungsommelier und den staatlich geprüften Weinkoster mit voller Punktezahlt absolviert. Im Elternbetrieb Weingartenfläche überschrieben bekommen und mit 20 Jahren Selbständige Jungunternehmerin geworden. Diverse Weinprämierungen, wie den Sortensieger Thermenregion, AWC gold und Landessiegel Gold erhalten. Neben Weinbaubetrieb bin ich im Weinbauvereinsausschuss, im Bauernbundausschuss und in der Gemeindepolitik tätig und mit viel Engagement dabei.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


St. Pölten

Erfahrene Frau

Elfriede_Oellerer.jpg

Elfriede Öllerer

Gründerin des GästeHAUS&HOFladen Öllerer in Sitzenberg-Reidling.

Durch unser Unternehmen, den Landwirtschaftlichen Betrieb und den Hof in Asperhofen, geht mir die Arbeit nie aus. Neben 16 Zimmern und dem Hofladen, bin ich ebenfalls in verschiedensten Vereinen tätig. Egal ob als Musikerin, Jägerin, leidenschaftliche Köchin, Chefin oder Mutter von 4 Kindern - all diese Rollen führe ich mit Herzblut und Begeisterung aus. Auch mit 50 Jahren ist es noch möglich, seinen Traum zu verwirklichen. Ich bin stolz, gemeinsam mit meiner Familie so viel erreichen zu können und freue mich auf weitere erfolgreiche Jahre, in denen nicht nur Hotelgäste, sondern auch Hofladen-Kunden zufriedengestellt werden können.

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Julia.jpg

Julia Göschelbauer 

Zu meinem Werdegang: 

- geboren am 03.11.1990 in St.Pölten

- aufgewachsen auf landwirtschaftlichen Betrieb in Altlengbach

- Ausbildung Lebenmittel- und Biotechnologie HBLuFA Francisco Josephine Wieselburg

- Bachelorstudium Produktmarketing und Projektmanagement FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg

- Masterstudium Lebensmittelproduktentwicklung und Ressourcenmanagemet FH Wiener Neustadt Campus Wieselburg

- Auslandssemester in Kanada 

- Praktika in Tirol, Kärnten, Niederösterreich

- Berufliche Tätigkeiten: Destillerie Fartohfer in Öhling, Rohstoffmanagement bei Gewürzfirma WIBERG in Salzburg

- seit 2019 Projektmanagerin Netzwerk Kulinarik (AMA Marketing GmbH)

- Hobbies: Bergsport (Wandern, Mountainbiken), Reisen

 

 

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Tulln

Erfahrene Frau

haidegger.jpg

Susanne Haidegger

 

Sie war 41 Jahre lang Lehrerin in der HS später NMS in Heiligeneich – für Deutsch und Geschichte. Sie liebte es auch, die ihr anvertrauten Kids für den Freigegenstand „Darstellendes Spiel“ zu begeistern - Hintergrundgedanke war, dass die Kinder das Sprechen und Bewegen vor Publikum ohne Scheu in spielerischer Form lernten. 11 Jahre war sie Direktorin der NMS und führte damals die Lesepatenschaft ein (Pensionisten helfen ehrenamtlich leseschwachen Kindern 1x/Woche). Sie ist schon jahrelang Lektorin in der Pfarrkirche, Leiterin des hiesigen BhW und stellt dafür jährlich ein umfangreiches, abwechslungsreiches Programm zusammen. Seit ihrer Pensionierung im Juli 2019 engagiert sie sich ehrenamtlich für die neuentstehende Bibliothek, sie ist dafür erste Ansprechperson,  hat ein Team von 25 ehrenamtlichen Mitarbeitern, welche sie dabei unterstützen.

Bei Susi gilt der Leitsatz: Erfolg hat drei Buchstaben: „TUN“ und diesen Leitsatz finden wir auch an der Wand in unserer Bibliothek. Auch in ihrem Ruhestand setzt sie sich unermüdlich unentgeltlich für die Öffentlichkeit ein.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Anika_Schicho.jpg

Anika Schicho 

Judo Ausnahmetalent aus Klosterneuburg

Die 18jährige Klosterneuburgerin Anika Schicho ist die jüngste Österreichische Staatsmeisterin in der heimischen Judogeschichte – ein Sport, in dem bislang meist nur über männliche Erfolge berichtet wurde. Bereits zweimal hat die Vorzugsschülerin der Liese Prokop Privatschule diesen Titel erobert, 2019 holte sie für Österreichs Jugend Nationalmannschaft Silber bei der Europameisterschaft in Warschau. Das Österreichische Olympisches Comité bestimmte sie zur Fahnenträgerin bei den olympischen Jugendspielen in Baku. 2019 war somit für Anika ein besonderes Erfolgsjahr, für das sie auch zur „Sportlerin des Jahres“ gewählt wurde. In der Zeit des Lockdowns hielt sie sich nicht nur selbst fit, sondern engagierte sich für die Kleinsten ihres Vereins, indem sie für diese spezielle Onlinetrainings für Zuhause organisierte. Für Anika übrigens eine Selbstverständlichkeit, den jungen Kindern im Judoclub Klosterneuburg in deren Training regelmäßig zur Seite zu stehen. Mit so jungen Jahren ist sie heute schon ein besonderes Vorbild für unsere Kinder.

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Waidhofen

Erfahrene Frau

Waidhofen_Eunike_Grahofer.jpg

Eunika Grahofer

Frau in der Politik, Unternehmerin, Bestsellerautorin (bisher 10 Bücher im deutschsprachigen Buchhandel), Vortragende, Mitgründerin und Akteurin Benefizgruppe Dirndlweiber, Gesunde Gemeinde, Preisträgerin des UNICO (Universitätenkonferenz) Preises 2015, im Ehrenamt engagiert (z.B. Freiwillige im Landespflegeheim), Dokumentation Heimatgeschichte und Generationswissen, Gastberichte in verschiedenen Medien (wie Servus, Naturlust, Naturapotheke, Münchner Merkur, Salzburger Nachrichten…), Berichte in ORF TV, Sendungen und Interviews in Radio (z.B. Radio Niederösterreich)

Persönliches Statement:
Mir liegen die Themen Generationsübergreifend, Familie, Natur, Gesundheit, Soziales, Bildung, Nachhaltige Entwicklung besonders am Herzen. Ich engagiere mich in  Projekten die gegenseitiges, generationsübergreifendes Verstehen, Respektieren, ein  Miteinander leben unter der Einbindung von Jung und Alt unterstützen. Mit ist es ein Anliegen, dass das „Generationswissen“ als etwas Wertvolles gesehen wird, wir aus dem Leben und Wissen unserer Vorgenerationen, sei es Eltern, Großelter lernen können. So z.B. in dem Frauenprojekt „Dirndlweiber“ hier sammeln 12 Frauen ehrenamtlich Kräuter für einen Frauentee, dieser wird für eine Spende weitergegeben und alle hieraus erzielten Einnahmen kommen Familien im Waldviertel, die Hilfe brauchen zugute.

Im Landespflegeheim brauen wir mit den zu betreuenden Personen Salben,  mischen aus selbst gesammelten Kräutern Salze oder stellen aus Kräutern andere Produkte her. In meiner Freizeit dokumentiere ich Lebensgeschichten, Lebenswissen und Pflanzenwissen von Menschen welche 90 Jahr oder darüber sind, um dies zu erhalten.

Ich stelle ich mich meinen Aufgaben mit Freude und Begeisterung.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Anja_Gastinger.jpg

Anja Gastinger 

Stark im Ehrenamt vertreten (Landjugend NÖ), junge Frau in der Landwirtschaftspolitik, Jugendgemeinderätin, Studentin Agrarwissenschaften und landwirtschaftliches Lehramt

Ich war von 2015-2019 die Leiterin des Landjugend Sprengels Waidhofen/Thaya und die Bezirksleiterin des LJ Bezirkes Waidhofen/Thaya. Von 2017-2019 Landesbeiratstellverterin der LJ NÖ.

Seit 2020 bin ich Jugendgemeinderätin in Waidhofen an der Thaya. 2017 und 2019 habe ich bereits im Wahlkreis Waldviertel für das Team Sebastian Kurz bei der NRW kandidiert.

Ebenfalls bin ich seit 2018 im Bezirksvorstand des Bauernbundes Waidhofen/Thaya als Obmann Stellvertreterin tätig.

Kulturell darf ich unsere Stadt als Obmann Stellvertreterin der Kulturorganisation KUPPEL vertreten.

Beruflich studiere ich Agrarwissenschaften an der BOKU und an der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Agrarpädagogik.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Wr. Neustadt

Erfahrene Frau

sabine_hauer.jpg

Sabine Hauer

aus der Marktgemeinde Bad Erlach, Bezirk Wiener Neustadt leistet seit 10 Jahren sensationelle Leistungen im Bereich Ehrenamt und Gemeindearbeit. Durch Ihren Einsatz im Bereich Heimatgeschichte und Recherchen wurde so eine der ersten Topotheken (Onlinefotoarchiv) in Niederösterreich installiert, verwaltet und online gestellt. Da sie als Gemeindebedienstete auch die Ausbildung zur Gemeindearchivarin übernommen hat, konnte hier Hand in Hand mit der Gemeinde und dem digitalen Fotoarchiv zusammengearbeitet werden. 

Als Ortsstellenleiterin der WIR NIEDERÖSTERREICHERINNEN Bad Erlach, hat sie mehr als überzeugt. So konnte sie 2015 eine Auszeichnung (2. Platz) in der Mitgliederwerbeaktion für Bad Erlach erringen.  Die Mitglieder der Ortsstelle setzen sich gemeindeübergreifend zusammen, auch hier leistet sie Pionierarbeit. Die Organisation setzt mit Programmen wie Vorträge (Selbstbestimmung u. Vorsorge…), Kurse (Selbstverteidigungskurse…) und ihre Unterstützung für Familien (sowie Schulstarthilfe für Mehrkinderfamilien…) und älteren Menschen besondere Maßstäbe.

Die Gemeindepolitik konnte bei der letzten Gemeinderatswahl Frau Hauer als Kandidatin gewinnen.  Hier konnte sie mit einem sensationellen Ergebnis bei den Vorzugsstimmen punkten. Seit Jahren als Mitglied im Bezirksvorstand der WIR Niederösterreicherinnen-Bezirksstelle Wiener Neustadt gewählt, wird ihr Engagement sehr geschätzt. 

Auch beruflich konnte sie im 2. Bildungsweg mit ihrer Lehre als Verwaltungsassistentin, Prüfung zur Standesbeamtin und mittlerweile Leitung des Bauamtes Bad Erlach durch ihre Leistungen und ihren Einsatz in der Gemeindearbeit Anerkennung erringen. Die regionsübergreifende Gemeindeveranstaltung „Bad Erlacher Straßenspektakel“ sowie viele andere Veranstaltungen zeugen von ihrer Begeisterung, sich für eine Sache einzusetzen und umzusetzen. Mit Elan und Freude an Ideen mitzuarbeiten und die Schwächeren zu unterstützen, ganz nach ihrem Motto:

Es ist nicht genug zu wissen, man muss es auch anwenden,
es ist nicht genug zu wollen, man muss es auch tun!
(Goethe)

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Viki_Weiss.jpg

Viktoria Weiß 

Unter dem Namen Viki Weiß habe ich dieses Jahr meine erste Single veröffentlicht. Weitere Songs sind schon in Produktion und werden noch dieses Jahr erscheinen. Als junge Sängerin muss man sich nicht nur in einer Welt behaupten in welcher Kunst als alltäglich und selbstverständlich geschätzt wird, sondern will einer Gesellschaft, die in ihren Gedanken festgefahren ist, neue Perspektiven schenken.

Eines der wichtigsten Lehren des Lebens ist es, das zu machen was einen Spaß macht, wofür man brennt, auch wenn es oft schwer ist. Gerade ich als Musikerin kann für viele Menschen ein Vorbild sein.

Auch in meiner Funktion als Gemeinderätin will ich versuchen, die Künstlerszene für junge Musiker attraktiver zu machen.

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ


Zwettl

Erfahrene Frau

Brantner1.jpg

Gabriele Brantner

Gabriele Brantner ist seit 1990 Mitglied im Verein KBOV Ortsgruppe Zwettl und seit 2001 die Obfrau.

In all den Jahren zählt zu den  Hauptaufgabengenbiet ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit die Sozialberatung und Hilfestellung bei Ämtern und Behörden. Unsere Sozialrechtsabteilung setzt sich sehr stark bei Pensionsanträgen, Pflegegeldanträgen und dessen Klagen, sowie Anträge bei Behinderteneinstellungen, Behindertenpass, Parkausweis ein.

Neben vielen Veranstaltungen wie Ausflüge und Informationsabend, Glückwünsche hat Gabriele Brantner 28 Benefizveranstaltungen für den „blinden Franzi“ organisiert und moderiert.

 

„Obwohl es, durch familiäre oder gesundheitliche Ereignisse, oder die jetzige Corona-Zeit, nicht immer leicht ist eine ehrenamtliche Funktion durchzuführen, ist es dennoch eine Genugtuung wenn man ein positives Feedback von den Mitgliedern zurückbekommt und dadurch unsere KOBV-Ortsgruppe weiter empfohlen wird.“

 

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ

Junge Frau

Marlene_Prinz.jpg

Marlene Prinz 

Literatur und Wald sind zwei Leidenschaften der 26-jährigen Marlene Prinz, denen sie beim 2016 gegründeten Literaturfestival“ WALDLESUNGSVIERTEL“ nachgeht. Gemeinsam mit dem von ihr gegründeten Verein veranstaltet sie jährlich ein dreitägiges Fest der Literatur, bei dem bereits zahlreiche Autoren/ Autorinnen( wie Radek Knapp, Julya Rabinowich, Thomas Sautner uvm.) in und rund um Zwettl lasen.

„Natur mit Kultur zu vereinen, das ist ein besonderes Anliegen der jungen Waldviertlerin Marlene Prinz. Gerade das Waldviertel bietet traumhafte Kulissen für Lesungen und Konzerte. Seit 2016 lesen namhafte Autoren/ Autorinnen im Zuge des von Marlene Prinz ins Leben gerufenen  „Waldlesungsviertels“. Eine bemerkenswerte Leistung, eine tolle Idee der jungen Waldviertlerin. Das „Waldlesungsviertel“ ist eine  große Bereicherung unserer kulturellen Landschaft.“

Hier geht es zum Voting: https://de.surveymonkey.com/r/6L7RPCZ