ÖVP Frauen Baden: Spaziergang zu 100 Jahre Frauenwahlrecht

Am Foto: die Frauengruppe am Spaziergang durch Baden mit GRin Angela Stöckl-Wolkerstorfer und Dr. Triebnig-Löffler sowie mit Bgm. Stefan Sziruczek

Mit der Gründung der 1. Republik vor 100 Jahren und der damit verbundenen Verfassungswerdung erhielten Österreichs Frauen das Wahlrecht. Anlässlich dieses Gedenkens luden auch die „Wir Niederösterreicherinnen“ Baden zu einem frauenspezifischen Spaziergang durch Baden mit Dr. Christine Triebnig-Löffner. Sie brachte den Teilnehmerinnen 12 Frauenpersönlichkeiten mit Badenbezug näher, die in unterschiedlicher Weise ihre FRAU standen; unter ihnen Marianne Hainisch, Bertha v. Suttner, Fanny von Arnstein, Katharina Schratt oder Marie Luise (Frau Napoleons).Mit dabei auch Bürgermeister Stefan Szirucsek und Bezirks-Obfrau GRin Angela Stöckl-Wolkerstorfer, die seitens der „Wir Niederösterreicherinnen“ zum Gedenkjahr feststellte: „Mit dem Blick in die Vergangenheit waren es mutige Frauen, die zäh gekämpft haben, damit Frauen gleichberechtigt das aktive und passive Wahlrecht ausüben können. Barrieren – vor allem in den Köpfen – mussten sie mutig überwinden! Mit dem Blick in die Zukunft brauchen wir auch heute mehr denn je politisch engagierte Frauen, die zäh, ausdauernd und mutig noch immer vorhandene Barrieren abbauen – besonders geschlechtsspezifische - für eine friedlichere und gerechtere Gesellschaft.“