Kontaktloser Nikolo in Hagenbrunn

"Aus allgemein bekannten Gründen musste heuer auch die beliebte Nikolausfeier abgesagt werden. Traditionell richten wir Hagenbrunnerinnen dieses Fest aus, welches in den letzten Jahren mit dem Besuch des Nikolo am Dorfplatz viele Familien angezogen hat.

Nun wollte es sich unser Team rund um Obfrau Mag. Silvia Hickelsberger heuer nicht nehmen lassen, den Kindern der Gemeinde eine kleine Freude in diesen sonst so trüben Zeiten zu bereiten. So haben wir uns den kontaktlosen Nikolaus ausgedacht. Jedes Kind im Alter bis 10 Jahren war eingeladen eine Zeichnung zum Thema Nikolaus bzw Weihnachten einzusenden. Der kontaktlose Nikolaus stellte am Abend des 5. Dezember dann diesen Kindern ein mit Nüssen, Mandarinen, Äpfel und Süßigkeiten gefülltes Sackerl vor die Türe. Highlight war ein persönlicher Brief vom Nikolo in dem er sich bei jedem Kind für die Teilnahme bedankte.

Die Hagenbrunnerinnen waren überwältigt von der regen Teilnahme. Insgesamt wurden 115 Sackerl verteilt - 20 davon in Flandorf. Manche Kinder haben auch Zeichnungen für ihre Geschwister eingereicht, die noch zu jung zum Zeichnen waren, es waren auch Basteleien und Gedichte dabei. 

Es war den Helferinnen wichtig, alle Sicherheitsmaßnahmen bezüglich Corona einzuhalten. So haben einige wenige unserer Damen einzeln - und doch miteinander - an der Verwirklichung dieser Aktion gearbeitet.

Die Hagenbrunnerinnen bedanken sich auch bei den Eltern, die beim Einsenden der Zeichnungen geholfen haben und hoffen, dass sie in diesen schweren Zeiten ein kleines Lächeln in die Gesichter der Kinder zaubern konnten."