Frauen an der Spitze - Mein Weg zur Topfunktion

Von li: Susanne Schmid, Anita Stadtherr, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Irene Neumann-Hartberger

Volkspartei Bezirk Wiener Neustadt lud zur Informationsveranstaltung

Die drei Frauenorganisationen „Frau in der Wirtschaft“, „WIR Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen“ und „Die Bäuerinnen des Bezirks“ luden zur Informationsveranstaltung „Frauen an der Spitze – Mein Weg zur Topfunktion“ in den Hubertushof nach Bad Fischau.

 

Die mehr als 100 Gäste – darunter waren auch einige Männer – verfolgten interessiert die Erzählungen von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner über ihren persönlichen und politischen Werdegang. Als erste Landeshauptfrau von Niederösterreich wünscht sie sich mehr Frauen, die „Ja“ zu Spitzenfunktionen sagen und sich in der Politik engagieren.

 

Die Sprecherin und Rezitatorin Bettina Rossbacher las aus den Erinnerungen von Rosa Mayreder, die von 1858 bis 1938 lebte und eine Pionierin der Frauenbewegung war. Der Titel der Lesung war „Wie schade, dass du ein Mädchen bist!“.

 

Im Interview schilderte Helga Kölndorfer ihre Karriere bis zur Vorständin des Finanzamts Neunkirchen-Wr. Neustadt.  Hannelore Handler-Woltran zeigte ihren Weg zur Bürgermeisterin von Katzelsdorf auf und Monika Höller schilderte, wie sie zur ersten Leiterin einer Bauernkammer wurde.

 

Die drei Vorsitzenden Anita Stadtherr, Susanne Schmid und Irene Neumann-Hartberger freuten sich über das große Interesse und waren sich einig: „Frauen müssen sich mehr zutrauen und den Mut haben, ihren Weg zu gehen, auch wenn es nicht immer einfach ist!“