„Finanzielle Absicherung von Frauen beginnt mit richtiger Berufswahl!“

Im Rahmen des Internationalen Frauentages besuchte Landesrätin Petra Bohuslav das Autohaus Microcar. Ein Unternehmen, in dem Frauen erfolgreich im handwerklich-technischen Bereich arbeiten

 

Dass sich Frauen in technischen Berufen durchaus sehr wohl fühlen beweisen die Mitarbeiterinnen des Autohauses MICROCAR im Bezirk Amstetten. Das Unternehmen ist Großhändler für Leichtfahrzeuge und verfügt neben zahlreichen Vorführwagen über ein umfangreiches Ersatzteil-Lager. Die Besitzer des Unternehmens, Elfriede und Jürgen Himmelbauer sind in ihrer Sparte sehr erfolgreich – nicht zuletzt durch die fundierten Kenntnisse und Fertigkeiten ihrer weiblichen Kolleginnen. Mittlerweile arbeiten sogar mehr Frauen als Männer im Betrieb. Eine Tatsache, die sich bis vor einigen Jahren niemand so vorstellen konnte.

„Wir wollen Frauen und vor allem auch Mädchen ermutigen, sich in neue Berufsfelder zu begeben und handwerklich-technische Ausbildungswege zu beschreiten. Dabei müssen wir von Stereotypen weg und den Frauen zeigen, dass ihnen die komplette Berufspalette offensteht - ohne Beschränkungen auf die traditionellen Berufe im Einzelhandel. Es gibt darüber hinaus bereits ausgezeichnete Programme, die Frauen auch zu einem späteren Zeitpunkt in ihrem Leben auf einen technischen Beruf vorbereiten“, so Wirtschaftslandesrätin und Landesleiterin der Wir Niederösterreicherinnen Bohuslav.

Konkret gibt es zum Beispiel das vom AMS-geförderte Frauenprojekt „P.Qu.“, bei dem Unternehmen bei der Qualifizierung zukünftiger Mitarbeiterinnen von einer Bildungsberaterin unterstützt werden. Die Ausbildung wird gemeinsam geplant und am Ende der Lehrzeit steht der Firma eine Mitarbeiterin zur Verfügung, die punktgenau den Anforderungen entspricht. Auch im Autohaus Microcar wurde eine Mitarbeiterin über dieses Programm zur Betriebslogistikerin ausgebildet.

Für die Landesleiterin der Wir Niederösterreicherinnen erbringt das Unternehmen den erfreulichen Beweis, dass Frauen sehr wohl in männlichen Domänen erfolgreich sind. Darüber hinaus ist sie überzeugt, dass „die finanzielle Absicherung von Frauen bereits bei der richtigen Berufswahl beginnt. Denn Jobs in Technik und Digitalisierung werden vergleichsweise besser bezahlt und bringen größere Aufstiegschancen“, so Petra Bohuslav