Benefizveranstaltung zu Gunsten von Hilfe im eigenen Land in Hollabrunn

„Hilfe im eigenen Land“, so lautet die Grundidee und der Name des Vereins, wenn es darum geht, unschuldig in Not geratene Menschen und Familien menschlich, rasch und nachhaltig zu unterstützen. Unter diesem Aspekt wurde am 6.4.2019 im Stadtsaal Hollabrunn eine Benefizgala zugunsten von „Hilfe im eigenen Land“, organisiert von den „Wir Niederösterreicherinnen“ – ÖVP-Frauen Hollabrunn unter der Leitung von Elisabeth Schüttengruber-Holly und Unterstützung von Elisabeth Summerer veranstaltet. Es gelang Künstler aus dem Bezirk Hollabrunn stimmlich, instrumental oder tänzerisch für diesen Abend zu gewinnen.

 

Mitwirkende:

Auer Werner, Big Band mit Ben Codet, Chor Voci Chiari, Eliskases-Tuzar Bernadette, Ensemble Malat (Rudi und Margarita Malat, Gerhard Sulz, Prof. Hirschfeld), Familie Tuzar, Haslinger Martin und Barbara, Heugl Hanna, Hofbauer Gerhard, Klinger Florian und Nina, Matejcik Michael, Mittermüller Anja, Peter Sax, Querflötenensemble der Musikschule Retz, Stadtmusik Hollabrunn, The Vienna Tenors, UTT Hollabrunn mit Ernst Livia, Weiner Viktoria, Weinhappel Thomas, Zeizinger Agnes

 

Unter den Gästen der Gala waren Präsidentin von "Hilfe im eigenen Land" Sissi Pröll, ihr Gatte LH a.D. Erwin Pröll, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (aufgrund einer Erkrankung war sie nicht anwesend), ihr Gatte Andreas Mikl,  NAbg. Eva-Maria Himmelbauer, BH Andreas Strobl, Volkskultur NÖ Dorli Draxler, LAbg. Richard Hogl,Bgm. Erwin Berneiter und BL a.D. Dorothea Schittenhelm. Moderiert wurde die Benefizgala von Rudi Roubinek. Mit dem Reinerlös wird das von Harald Pfeifer ins Leben gerufene Projekt "Ylvie" unterstützt.  Er ist der Vater der heute 21-ährigen Ylvie. Er erwarb in Breitenwaida eine Mühle und möchte dort ein Zentrum für Angehörige von ähnlich schweren Unfallopfern einrichten.