„Alle Frauen haben das Recht auf ein gewaltfreies Leben!“

Utl.: Landesleiterin LR Petra Bohuslav anlässlich der internationalen Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Frauen“, die von 25. November bis 10. Dezember auf die brisante Situation aufmerksam macht.

Die Zahlen sind erschreckend und zugleich aufrüttelnd: 41 Frauenmorde gab es 2018 in ganz Österreich – das ist mehr als in den vergangenen Jahren. In Niederösterreich mussten heuer bereits 13 Frauen ihr Leben lassen. Oftmals kündigen sich die Femizide bereits lange Zeit vorher an, doch viele Frauen sind zu eingeschüchtert, um Hilfe in Anspruch zu nehmen. „Alle Frauen haben das Recht auf ein gewaltfreies Leben! Viele Betroffene meinen leider immer noch, dass es ihre Schuld sei, wenn sie körperlich, psychisch oder sexuell von ihrem Partner misshandelt werden und verharren viel zu lange in Gewaltbeziehungen“, unterstreicht die Landesleiterin der Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen LR Petra Bohuslav.

Der 25. November dient deshalb der Sichtbarmachung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit und soll klar zeigen, dass Gewalt gegen Frauen nach wie vor Alltag ist. Immerhin ist in Österreich jede fünfte Frau von männlicher Gewalt betroffen. Das mit Expertinnen und Experten erstellte Gewaltschutzpaket, das mit 1.1.2020 in Kraft tritt, verspricht ein breites Bündel an Maßnahmen zum Schutz und zur Prävention. „Wir unterstützen alle Maßnahmen, die rasche und unbürokratische Hilfe für betroffene Frauen bringen und ihnen Wege aus der Gewaltspirale aufzeigen“, so Bohuslav.

Auch die Bundesleiterin der ÖVP-Frauen Juliane Bogner-Strauß begrüßt das Gewaltschutzpaket und sieht den Fokus im flächendeckenden Ausbau der Beratungsstellen, vor allem in der Ausweitung des Angebots für Frauen, die von sexueller Gewalt betroffen sind. „Unser Ziel ist es, Frauen Stabilität, Sicherheit und Vertrauen zu geben und sie wirksam vor Gewalt zu schützen“, so Bogner-Strauß.

 

Erste Anlaufstelle in Krisensituationen sind Frauenhäuser, Beratung und Hilfe leisten aber auch die Gewaltschutzzentren und das Frauentelefon unter 0800 800 810.

 

Im Rahmen der Kampagne wird es am 9. Dezember 2019 ein Pressegespräch mit der Landesleiterin der Wir Niederösterreicherinnen-ÖVP Frauen LR Petra Bohuslav, LR Christiane Teschl-Hofmeister und Bezirkskommandantin Sonja Fiegl in den Räumlichkeiten des Gewaltschutzzentrums in St. Pölten geben.